Diese Seite nutzt Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten.

  • Registrieren
zurück Übersicht vor
Dieser Bericht wurde 703 mal gelesen
Posten
Einsatzart: TH Menschenleben in Gefahr
Kurzbericht: Verkehrsunfall, Person eingeklemmt
Einsatzort: Malstedt, Hauptstraße
Alarmierung : Alarmierung per Zug 2

am 13.11.2018 um 18:47 Uhr

Fahrzeuge am Einsatzort: TLF 16/25/2 RW
alarmierte Einheiten:
Notarzt
Stadtbrandmeister
Abschnittsleiter Bremervörde
FF Farven
DRK-Rettungsdienst LK Stade
FF Malstedt

Einsatzbericht:

Nach dem schweren Verkehrsunfall, der sich am Dienstagabend in der Hauptstraße ereignet hat, ist am Abend auch der zweite Schwerverletzte verstorben. Der 80-jährige Mann aus Ohrel erlag im Bremervörder OsteMed-Klinikum kurz nach seiner Einlieferung seinen Verletzungen.

Gemeinsam mit seiner 84-jährigen Ehefrau war er gegen 18.45 Uhr mit seinem Audi in Richtung Ohrel unterwegs. Als er an einem, am Fahrbahnrand geparkten Ford Mondeo vorbeifuhr, kollidierte er frontal mit dem entgegenkommenden VW Arteon eines 61-jährigen Autofahrers aus der Gemeinde Farven. Bei dem Zusammenprall zog sich die 84-jährige Beifahrerin im Audi so schwere Verletzungen zu, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Auch der 61-jährige Fahrer des VW erlitt schwere Verletzungen und wurde in das Bremervörder Krankenhaus gebracht. Die Kreisstraße 108 musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme bis Mitternacht gesperrt werden. Den Unfallschaden beziffert die Polizei auf mehrere zehntausend Euro.

Da es für den Verkehrsunfall bislang keine Augenzeugen gibt, bittet die Bremervörder Polizei unter Telefon 04761/99450 um sachdienliche Hinweise.

 

Text: Presseportal Polizei-ROW

Fotos: Bremervörder Zeitung

TH Menschenleben in Gefahr vom 13.11.2018  |  © Feuerwehr Bremervörde (2018)TH Menschenleben in Gefahr vom 13.11.2018  |  © Feuerwehr Bremervörde (2018)TH Menschenleben in Gefahr vom 13.11.2018  |  © Feuerwehr Bremervörde (2018)