• Registrieren

Jugendflamme der Deutschen Jugendfeuerwehr

Beschreibung

Die Jugendflamme ist ein Ausbildungsnachweis in Form eines Abzeichen für Jugendfeuerwehr-mitglieder. Sie wird in 3 Stufen gegliedert.

Die Deutsche Jugendfeuerwehr gibt einen bundeseinheitlichen Rahmenplan für die Bedienungen, Durchführungen und Vergabe vor. Die Bundesländer können die Bedienungen im Rahmen der Vorgaben variieren und das Abzeichen mit dem Namen des Bundeslandes versehen. Dieses Programm bietet eine Möglichkeit, Jugendlichen ihre Zeit in der Jugendfeuerwehr interessant, abwechselungsreich und strukturiert zu gestalten.

Es ist somit zugleich Leitfaden für die Jugendfeuerwehrangehörigen und Hilfestellung für die Verantwortlichen. In mehren auf das jeweilige Alter und den Kenntnis- und Leistungsstand abgestimmten Stufen werden Jugendliche gemäß des Bildungsprogramms der Deutschen Jugendfeuerwehr an die Feuerwehrtätigkeit herangeführt. Die Leistungsspange der DJF ist Teil dieses Programms.

Die Beispiele für die Durchführung der einzelnen Stufen können kontinuierlich durch geeignete Veröffentlichungen durch den Arbeitskreis Jugendflamme der DJF ergänzt werden.

Durchführung

Die Durchführung der Abnahmen obliegt den Bundesländern. Abnahmen von Teilnehmern aus anderen Bundesländern und Gästen sind möglich und erwünscht.

Die Bedienungen der einzelnen Stufen, müssen an den Bundesvorgaben und Beispielen eng angelehnt sein, damit sie zu denen der anderen Bundesländer kompatibel sind.

Die einzelnen Stufen werden länderübergreifend gegenseitig anerkannt. Sie können jedoch mehrfach in verschiedenen Bundesländern erworben werden.

Verleihung

Der Erwerb der Jugendflamme der jeweiligen Stufe wird mit einem Stempel im DJF-Mitgliedsausweis bestätigt.

Die Jugendflamme wird auf der linken Brusttasche des DJF-Übungsanzuges getragen. Mitglieder der Feuerwehr, die die Jugendflamme erworben haben, tragen sie auf der linken Brusttasche am Dienstanzug der Feuerwehr.

Sie besteht aus drei verschiedenen Abzeichen gleicher Form mit unterschiedlichen Flammenfarben. Er darf nur die höherwertige Jugendflamme getragen werden.


Übersicht

jugendflamme

Stufe I

Stufe II

Stufe III

Zielgruppe (*)

ab 10 Jahre

oder nach Eintritt

13 Jahre

und älter

Nach bestandener

Leistungsspange

Bedingungen

Keine

Stufe I

Stufe II

Mannschaftsstärke

Einzeln

Beliebig

(einzeln möglich)

Beliebig

(einzeln möglich)

Abnahmeberechtigt

Jugendfeuerwehrwart

Kreisjugendfeuer-

wehrwart,

FBL-Wettbewerbe

Kreisjugendfeuer-

wehrwart,

FBL-Wettbewerbe,

Abnahmeberechtige

der DFJ

Abzeichen

mit gelber Flamme links

mit gelber Flamme links und oranger Flamme rechts

mit gelber, oranger und roter Flamme

(*) Neuaufgenommene, ältere Jugendliche beginnen mit Stufe I, der Zeitrahmen kann entsprechend angepasst werden.

Beschreibung

Stufe I

Die Abnahme erfolgt auf Ortsebene durch den Jugendfeuerwehrwart.

Folgende Fertigkeiten sind im Rahmen der feuerwehrtechnischen Ausbildung nachzuweisen:

+  Zusammensetzung des Notrufes: Wer? Wo? Was? Wie viel? Ruf 112

(Durchführung als praktisches Beispiel)

+  Anfertigung von 3 Knoten oder Stichen

+  Durchführung von 3 einfachen feuerwehrtechnischen Aufgaben

+  Aufgabenauswahl aus:



-  Sportlichem

-  Kulturellem, musikalischem, kreativem,

-  Sozialem oder

-  ökologischem Bereich.

Die Erfüllung der Aufgaben führt zur ersten Eintragung im DJF-Mitgliederausweis durch den Jugendfeuerwehrwart und Verleihung der Jugendflamme Stufe I (gelb, grau, grau).

Stufe II

Mannschaftsstärke beliebig (einzeln möglich)

Abnahme auf Orts- oder Kreisebene durch den Kreisjugendfeuerwehrwart (KJFW) oder FBL Wettbewerbe (z.B. während eines Zeltlagers).

Folgende Fertigkeiten sind nachzuweisen:

Feuerwehrwissen:

Lösungen von 5 Aufgaben aus dem Bereich Fahrzeug- und Gerätekunde

Technik in der Jugendfeuerwehr

Lösung von 2 Aufgaben aus dem Bereich Technik

Sport und Spiel

In diesem Bereich soll sowohl der sportliche als auch der spielerische Charakter zum Tragen kommen. Dieses kann sowohl mit einer gemeinsamen Veranstaltung als auch mit einzelnen Übungen erreicht werden.

Denkbar sind:

Dorfrally, Olympiade z.B. während eines Zeltlagers oder einer Kreisveranstaltung mit sportlichem Charakter.

Sportliche und spielerische Elemente stehen zur Auswahl. Davon muss je eine Disziplin ausgewählt werden.

Die Erfüllung der Aufgaben führt zur zweiten Eintragung im DJF-Mitgliederausweis durch den KJFW / FBL Wettbewerbe und Verleihung der Jugendflamme Stufe II (gelb, grau, orange).

Stufe III   wird in Niedersachsen nicht verliehen, hier bleibt die Leistungsspange die höchste Auszeichnung

Mannschaftsstärke beliebig (einzeln möglich)

Die Abnahme erfolgt auf Kreisebene durch den KJFW / FBL Wettbewerbe / Abnahmeberechtigte der DJF.

 

Folgende Fertigkeiten sind nachzuweisen:

Feuerwehrtechnik:

Der Bewerber oder die Mannschafts muss entsprechende Aufgaben aus dem Bereich Feuerwehrtechnik lösen

Erste Hilfe:

Der Nachweis über einen Erste-Hilfe-Kurs muss von jedem Bewerber vorgelegt werden. Der Bewerber oder die Mannschaft bekommt eine Situation gestellt, die dem Wissenstand des Erste-Hilfe-Kurses entsprechen soll und gelöst werden muss.