• Registrieren

Maarten Kleijn weiter an der Spitze

Bremervörder Jugendfeuerwehr zieht positive Jahresbilanz – 50-jähriges Jubiläum

Das Rüstzeug für ihre Laufbahn in der Feuerwehr erhalten sie in der Jugendfeuerwehr – und die arbeitet seit 50 Jahren sehr erfolgreich. Für weitere drei Jahre wird Maarten Kleijn und sein Stellvertreter Tom Schlichting die Geschicke der Jugendfeuerwehr Bremervörde leiten – und das auch im Jubiläumsjahr.

Während der diesjährigen Mitgliederversammlung im Bremervörder Feuerwehrhaus zeigte Jugendfeuerwehrwart Maarten Kleijn die positive Jugendarbeit des letzten Jahres noch einmal auf. Mit 90 Diensten und 1.302,4 Stunden geleisteter Jugendarbeit stand für die angehenden Brandschützer ein rappelvoller Dienstplan mit vielen Terminen an.
„Unsere Aktivitäten reichten vom jährlichen Tannenbaumsammeln bis hin zum Stadtzeltlager oder auch die Teilnahme beim Gewerberingfest und zahlreichen Wettkämpfen, wie das Stadtfeuerwehfest oder der Internationale CTIF-Wettkampf in Wedel mit teilweise sehr guten Platzierungen“, resümierte Maarten Kleijn das Geschehen seiner überaus aktiven Mitglieder. Dabei spielten die theoretischen und auch praktischen Dienstabende eine ganz wichtige Rolle. „Hier wird der Grundstock für eure weitere Laufbahn in der Feuerwehr gelegt. Von daher solltet ihr regelmäßig an den Diensten teilnehmen, die alle aufeinander aufbauen“, appellierte Bremervördes Jugendwart an die Jungen und Mädchen, sich verstärkt daran zu beteiligen.


Das die Bremervörder Jugendlichen im vergangenem Jahr nicht bei der Leistungsspangenabnahme vertreten waren, liegt nach Ansicht von Maarten Kleijn ganz einfach daran, das es noch nicht dafür langt. „Von daher wollen wir in diesem Jahr alle an einem Strang ziehen – zumal die Abnahme im September in Bremervörde stattfindet.
Einige Sorgenfalten hat Bremervördes Jugendwart jedoch bei der Mitgliederentwicklung. Gleich sechs Mitglieder konnten in diesem Jahr ihren Dienst in der aktiven Feuerwehr antreten. Dennoch sind im Laufe des Jahres aber 14 Mitglieder wieder ausgetreten und haben sich bei anderen Vereinen angemeldet, so das zur Zeit 13 Jungen und sieben Mädchen in der Bremervörder Jugendfeuerwehr sind. „Hier müssen wir einfach gegensteuern und den Jugendlichen zeigen, wie attraktiv und abwechslungsreich unsere Arbeit ist“, so Kleijn, der davon aber überzeugt ist, trotzdem wieder Jugendliche für die Nachwuchsarbeit gewinnen zu können.


Maarten Kleijn wird auch in den nächsten drei Jahren an der Spitze der Jugendfeuerwehr stehen mit seinem Stellvertreter Tom Schlichting. Beide wurden während der Mitgliederversammlung in ihren Ämtern von den Jugendlichen bestätigt. Bei den anschließenden Wahlen gab es folgende Ergebnisse: Gruppenführer Fabian Wellbrock; Schriftwart Tobias Kedor; Kassenwart Sven Rückert und Vertrauensfrau wurde Vanessa Eich. Neuer Betreuer ist in Zukunft Frank Granz.


Ortsbrandmeister Holger Naubert gratulierte sowohl Maarten Kleijn als auch Tom Schlichting zur Wiederwahl und betonte, „das eure Arbeit von den Jugendlichen geschätzt und anerkannt wird“. Gleichzeitig dankte er den Jungen und Mädchen für ihr großes Engagement. Auch Holger Naubert sieht die große Konkurrenz der Vereine zur Jugendfeuerwehr und appellierte an die Jungen und Mädchen, sich verstärkt um neue Mitglieder zu bemühen. Für die Zukunft wünschte sich Holger Naubert eine gut funktionierende Jugendfeuerwehr mit vielen Mitgliedern – gerade im Jubiläumsjahr 2013, wo das 50-jährige Bestehen mit zahlreichen Veranstaltungen gefeiert werden soll.

Jugendfeuerwehr 2013